Kolbeck Logistics - Eine Erfolgsgeschichte

Am 1.4.1951 gründete Josef Kolbeck in Lohne die Autovermietung Josef Kolbeck und setze hiermit den Startschuss eines stetig wachsenden Unternehmens. Einer der ersten festen Aufträge waren Personenbeförderungen zum Bergwerk nach Damme. Ein Pendelverkehr wurde eingerichtet, der die Kumpels mehrfach am Tag zur Grube fuhr.

Das Geschäft florierte und schon bald konnten die ersten Busse angeschafft wurden.  Tagesfahrten waren bei den hart arbeitenden Menschen rund um Lohne beliebt. So wurde unter anderem auch die Weltausstellung 1962 in Brüssel angesteuert.

Im Jahr 1969 erhielt Junior Siegfried Kolbeck seinen Führerschein und war damit fest im Unternehmen integriert, welches nun mit vier Pkw,  zwei Bussen und zwei Krankenwagen eine stattliche Größe hatte. Krankenwagen? Ja, sie haben richtig gelesen. In der Nachkriegszeit war die Versorgung von Kranken noch nicht so perfekt, wie wir es heute z. B. von den Profis kennen. Damals war es völlig normal, dass die Privatwirtschaft und geschulte Unternehmen den Transport von Verletzten ins Krankenhaus übernahmen.

Im Jahr 1974 fand eine Umfirmierung in die Josef Kolbeck GmbH statt. Gleichzeitig war der Zeitpunkt für einen Generationswechsel gekommen - Siegfried Kolbeck wurde zum Geschäftsführer der Josef Kolbeck GmbH und übernahm nun sämtliche Geschäfte des Unternehmens.

Ende 1993 zog die Josef Kolbeck GmbH an die Straße "Am Bahnhof" um. Das Grundstück genau gegenüber vom Lohner Bahnhof war und ist der bestmögliche Standort für ein Taxiunternehmen in Lohne. Parallel zum Umzug wurde ein Taxiunternehmen aus Vechta übernommen, um auch in der Kreisstadt Fuß zu fassen.

Im Jahre 1994 wurde wiederum umfirmiert. Mit über zwölf Taxen, fünf Bussen und einem Transporter war die Taxi Kolbeck GmbH zu den größten Taxiunternehmen im Landkreis Vechta herangewachsen.

Parallel zur Umfirmierung wurde dann mit dem Ausbau der Speditions- und Transportsparte begonnen. Was zunächst ganz einfach und simpel begann, es wurden (zu Zeiten von Josef Kolbeck) einfach die Sitze eines VW Bulli ausgebaut und Ersatz- und Produktionsteile aus den Lohner Kunststoffwerken zu den jeweiligen Autowerken von Mercedes, Audi, Opel, Volkswagen und anderen namhaften Herstellern in die deutschen Werke, aber auch ins europäische Ausland per Sonderfahrt gefahren. Allen wurde klar, dass es mit dem Ausbau von Sitzen eines VW Bulli oder Mercedes 208 nicht getan war und so wurden drei Mercedes Kastenwagen/ Transporter angeschafft.

Schnell hatte man sich in der Speditionsbranche ein Namen gemacht. Flexibel, schnell, zuverlässig, das waren und sind die Tugenden, mit der die Fa. Kolbeck innerhalb der Speditions- und Expressbranche immer in Verbindung gebracht wurden.
Egal ob eine Palette von Lohne innerhalb 8 Stunden ins Audi Werk nach Ingolstadt oder dringende Ersatzteile vom VW Werk Emden ins VW Werk nach Bratislava/Slowakai gebracht werden mussten, zunächst wurde mit Kolbeck gesprochen!

Der große Zuspruch innerhalb der Kundschaft machte es erforderlich, dass auch in größere Fahrzeuge investiert werden musste. Zunächst wurden zwei 7,5 to LKW angeschafft, kurze Zeit später dann auch zwei 40 to LKW.

Der Bereich Spedition wuchs in nicht geahnter Weise und wurde so zu einem festen Unternehmenstandbein der Taxi Kolbeck GmbH. Der logische Schluss war die erneute Umfirmierung in die Kolbeck Logistics GmbH. "Logistics" steht für alles was sich bewegt und bewegen lässt: Ob von der Kneipe nach Hause, mit dem Kegelclub nach Amsterdam oder zwanzig Paletten Margarine von Frankfurt nach München. Von nun an galt: Ein Transportproblem, eine Nummer, ein Name - Kolbeck Logistics!

Ein erneuter Generationswechsel im Unternehmen begleitete die Umfirmierung. Von nun an übernahmen Bianca Heitmann (geb. Kolbeck) und Frank Kolbeck die Geschäfte des Unternehmens. Der dritte Geschäftsführer des Unternehmens wurde Burkhard Fangmann, der seit 1995 den Bereich Spedition leitet.

Am 13.03.2008 verstarb Firmengründer Josef Kolbeck. Der Tod kam für die Familie und deren Mitarbeiter völlig überraschend und unerwartet. Bis zuletzt erfreute er sich bester Gesundheit und stand dem Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite.

Der Geschäftszweig Spedition wuchs enorm schnell und das Grundstück am Lohner Bahnhof schon bald aus allen Nähten. Die Anmietung von benachbarten Industriehallen entspannte die räumlichen Probleme nur kurzzeitig. Die Lösung brachte der Grundstückskauf an der Autobahn A1 im Jahr 2014 mit völlig neuen Dimensionen und Möglichkeiten. Hier entsteht seit Anfang 2015 ein Neubau einer Logistik- und Umschlaghalle. Die Vorteile dieser Lage liegen auf der Hand.

Die Kolbeck Logistics GmbH ist heute mit über achtzig festangestellten Mitarbeitern  ein wirtschaftlich starkes mittelständiges Unternehmen. Eine Erfolgsgeschichte die noch nicht zu Ende ist ... 

Spedition Kolbeck

Rudolf-Diesel-Str. 1
49393 Lohne

Tel: 0 44 42 / 92 26 - 60
Fax: 0 44 42 / 92 26 - 44

spedition@kolbeck.com

Taxi Kolbeck

Am Bahnhof 4
49393 Lohne

Tel: 0 44 42 / 16 00
Fax: 0 44 42 / 72 19 4

taxi@kolbeck.com